LabImage-Module

LabImage-Module – ein Paket von leistungsstarken Werkzeugen

Die LabImage-Plattform bietet eine Vielzahl von Modulen für jeden Anwender, der eine umfassende Bio-Imaging-Software mit einem Workflow-gesteuerten Ansatz sucht.

LabImage integriert externe Imager und Geräte, um komplette Analysesysteme zu erstellen.

Für viele Arten von Analysen fordern Forscher, mehrere Geräte gleichzeitig zu verwalten. Mit dem Hardware-Steuerungsmodell der LabImage-Plattform können Nutzer von der einfachen Integration von bildaufnahmehardware in die Plattform profitieren.

Moderne Bildanalyse-Algorithmen liefern beste Ergebnisse

Mit den hervorragenden wissenschaftlichen Bildanalyse Bibliotheken von ImageJ (NIH) und anderen verfügt die LabImage-Plattform über eine beachtliche Auswahl an etablierten Standard-Bildanalyse Algorithmen sowie intelligente und trainierbar Objekt Erkennungsmethoden.

Alle apps sind mit FDA 21 CFR Part 11 kompatibel und werden mit IQ/OQ validiert.

Alle LabImage-Platt Form Anwendungen verfügen über ein hoch fortgeschrittenes 21 CFR Part 11 (GLP, GMP) Modul, das eine sichere Protokollierung aller Aktionen gewährleistet. EIN dokumentierter Genehmigungsprozess, eine sichere Datenspeicherung und die Vermeidung von Datenmanipulationen sind für die Arbeit in einer GxP-Einstellung unerlässlich – das neue LabImage-Modul liefert alles.

Alle Daten können in offenen Formaten und Reporten exportiert werden.

Die LabImage-Plattform ist mit einem anpassbaren Reporting-Tool ausgestattet. Mit wenigen Klicks können Nutzer ihre Analysen zusammenfassen und in ein leicht lesbare Format setzen lassen. Jeder Bericht kann in Standardformaten wie Word, Excel, PDF oder TXT gespeichert werden. Während diese standardisierten Ausgabeformate für jede Art von Analyse zur Verfügung stehen, können die Berichtsprozesse auch so angepasst werden, dass Sie noch besser in die bevorzugte Arbeitsweise passen.

Jede App kann auf bestimmte Bedürfnisse zugeschnitten werden.

Kapelan Bio-Imaging bietet maßgeschneiderte Bio-Imaging-Dienstleistungen und Entwicklung. Aktuelle Anwendungen können auf Ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten und vollständig in bestehende Infrastrukturen integriert werden. Darüber hinaus entwickeln und implementieren wir eine breite Palette von Bildgebungsanwendungen, die auf der LabImage-Plattform basieren und auf besondere Bedürfnisse zugeschnitten sind.

LabImage läuft auf Windows, Mac und Linux-System und bietet Unterstützung für moderne Betriebssysteme

Die auf Java-Technologie aufgebaute LabImage-Plattform und alle Module werden auf gängigen Betriebssystemen laufen. Darüber hinaus ähnelt die Benutzeroberfläche immer dem Look-and-Feel-– des Betriebssystems unter Windows, MacOS X und Linux –, ohne dass eine Emulation und kein Leistungsverlust erforderlich ist.

ProzessAutomatisierung mit Makros

Die Automatisierung von Prozessen mit Methoden ist ein wichtiger Bestandteil bei der Analyse von Bilddaten in den Lebenswissenschaften und spielt daher eine wesentliche Rolle in der LabImage-Plattform. Fast jeder Analyseschritt kann automatisiert und in einem Makro implementiert werden. EIN Makro kann entweder auf einzelne Bilder oder Bildstapel aufgetragen werden, was die Grundlage für ein Hochdurchsatz-Screening bildet. Ein Makro-Editor kann verwendet werden, um Makros zu erstellen und zu modifizieren.

Flexible LizenzKontrolle, Netz Lizenzen

Zum Schutz vor unerlaubter Nutzung und zur Definition einzelner Feature-Pakete verfügt die LabImage-Plattform über ein hochgradig anpassungsfähiges Lizenzmanagement-System. Der Kunde kann Zwischenstand-Alone, Netzwerk, Zeit-oder Feature-Limited, Pay-per-Nutzung sowie Test-oder Demoversionen wählen. Die Lizenz Medien können entweder USB-Dongles oder Datei basiert sein. Jede Lizenz kann jederzeit einzeln erweitert oder aktualisiert werden.

Datenspeicherung, Multi-User-Umgebungen

Die LabImage-Plattform bietet eine einzige Datenbanklösung für alle Anwendungsmodule, die eine einsatzbereite Embedded-Datenbank-Lösung liefert. Die Nutzer profitieren von voller Transparenz und es besteht kein Bedarf an individueller Konfiguration oder Datenbankverwaltung. LabImage bietet Module zur Nutzung externer Datenbanksysteme.

Optimierte Benutzeroberflächen für Desktop und Touch

Die LabImage-Benutzeroberflächen sind für Workflow-basierte Prozesse optimiert. Apps lassen sich auf einen sehr geringen Bedarf an Benutzerinteraktion reduzieren, aber auf einen geradlinigen Analyseprozess. Innerhalb derselben Software kann der Anwender auf eine vollständig Berührungs konforme Benutzeroberfläche umsteigen, um mit z.b. Geräten mit Touchpanels zu interagieren. Jeder Analyseprozess wird den Bedürfnissen der Kunden erstellt.

Bidirektionale LIMS-Kommunikation

Kunden in der Routinediagnostik benötigen einen Datenaustausch mit Systemen von Drittanbietern, um einen nahtlosen Datenfluss zu gewährleisten. Deshalb ist LabImage mit einem flexiblen LIMS-Modul (Labor Information Management System) ausgestattet, um Daten bidirektionell auszutauschen.

Nahtlose Integration der Leser zur Bereitstellung geschlossener Systeme

Die meisten Kunden benötigen eine Kombination aus Hard-und Software, um eine Systemlösung zu bieten. LabImage bietet Geräte Steuerungs-und Datenaustauschformate, um die nahtlose Integration von Lesern, Kameras, Mikroskopen und vielen anderen zu gewährleisten. Die Datenerfassung ist mit definierten Parametern vorgegeben, um Daten nur mit einem einzigen Klick zu laden. Auch Analysemethoden können vorgegeben werden.