Interesse für die Natur bei Schülern geweckt

By in

Kapelan Bio-Imaging übergibt Insektenhotel an Leipziger Grundschule

Kapelan Bio-Imaging unterstützt Pharmaunternehmen und Kooperationspartner in vielen Ländern dieser Welt mit Softwarelösungen für die Laborroutine. Gleichzeitig machen sich das Unternehmen und dessen Mitarbeiter aber auch in der Region stark, um die Bedeutung der Umwelt und Ökosysteme hervorzuheben. Eine Möglichkeit dazu ist, Kindern möglichst früh ein Gefühl dafür zu vermitteln, dass Umweltschutz und Biodiversität unverzichtbare Güter sind. Daher war es für Kapelan eine besondere Freude, mit der Lessing-Grundschule in Leipzig ein eigenes Insektenhotel zu bauen, das mit den Schülern im Sommer gemeinsam gefüllt wurde und künftig Bienen und anderen Insekten eine Wohnstätte bietet. Damit haben die Schüler der Grundschule jederzeit die Möglichkeit, das Leben und Arbeiten der Bienen hautnah auf dem Schulgelände zu erleben und kennenzulernen.

                 

Die Idee zu dem Projekt erläutert Kapelan-CEO und Hobbyimker Olaf Brenn: „Angefangen hatte es damit, dass meine Tochter mir erzählte, dass sie in der Schule das Thema Umwelt und speziell Insekten behandelt haben. Parallel wurde auch das Thema Bienen und Honig behandelt, wo ich mich als  Hobbyimker direkt angesprochen fühlte. So wurde die Idee zum schulischen Insektenhotel geboren.“ Nach dem Bau des Grundgerüsts durch das Kapelan-Team erfolgten die Befüllung und ‚Eröffnung‘ des Insektenhotels gemeinsam mit den Schülern der Lessing Grundschule, welche den neuen ökologischen Lebensraum für Insekten mitten in der Stadt mit großer Euphorie aufnahmen. Auch für Olaf Brenn und seine Mitarbeiter ist dieser Tag ein Grund zur Freude: „Mit der Übergabe des Insektenhotels unterstreicht Kapelan einmal mehr, dass internationale Aktivitäten und regionales, gemeinnütziges Engagement zum Wohle unserer Kinder Hand in Hand gehen können und sollten.“